a A
06.09.2013 Recherche zu Außenkommando Kochendorf

Klaus Riexinger, Journalist und Politologe, von der Miklos-Klein-Stiftung in Bad Friedrichshall hat drei Tage im Archiv des International Tracing Service (ITS) nach Informationen zum Außenkommando Kochendorf des Konzentrationslagers Natzweiler-Struthof recherchiert. „Als Fazit kann ich festhalten, dass durch den Besuch...

mehr
23.08.2013 Recherche zur Repatriierung ehemaliger sowjetischer Zwangsarbeiter

Historikerin Ulrike Goeken-Haidl hat gestern zum ersten Mal den International Tracing Service (ITS) in Bad Arolsen besucht. In 2002 hatte sie ihre Dissertation unter dem Thema „Der Weg zurück. Die Repatriierung sowjetischer Zwangsarbeiter während und nach dem Zweiten Weltkrieg“ bei der Universität in Freiburg...

mehr
22.08.2013 Besuch der Friedrich-Naumann-Stiftung

Im Rahmen einer Studienfahrt der Friedrich-Naumann-Stiftung Wiesbaden fand am 21. August ein Seminar unter dem Titel "Spurensuche und Vergangenheitsbewältigung in Deutschland" beim ITS statt. Mehr als 30 interessierte Teilnehmer aus Wetzlar und Frankfurt waren zum ersten Mal zu Besuch im ITS und hatten die...

mehr
19.08.2013 „Kulturtag der Prädikanten“ beim ITS

Am 17. August haben 48 Prädikanten der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck ihren Kulturtag beim ITS verbracht. Sie fanden sich zunächst zu einem Einblick in die Geschichte und Gegenwart sowie die Aufgaben und Ziele des ITS zusammen. Anschließend hatten sie in einem Workshop zum Thema „verfolgt und gläubig“ die...

mehr
08.08.2013 Sozialdemokraten informierten sich beim ITS

Eine Delegation von SPD-Abgeordneten aus Bund und Land hat in Begleitung von Bürgermeister Jürgen van der Horst den International Tracing Service (ITS) in Bad Arolsen besucht. Die Sozialdemokraten informierten sich über die Dokumentenbestände des ITS, die Haushaltslage, den Personalbedarf und die Fortschritte im...

mehr
31.07.2013 Stellvertretende US-Generalkonsulin Phillips plädiert für aktive Beteiligung von Studenten an Forschungen im ITS

Die stellvertretende US-Generalkonsulin in Frankfurt/Main, Charisse M. Phillips, hat Ende Juli 2013 den International Tracing Service (ITS) in Bad Arolsen besucht. Während ihres Aufenthaltes zeigte sie besonderes Interesse an der Entwicklung des ITS zu einem internationalen Zentrum für Dokumentation, Information und...

mehr
25.07.2013 Recherche zu Zwangsarbeitern in Bayern

Für ihre Dissertation „NS-Zwangsarbeit im ländlichen Bayern – Wie an ein Verbrechen über Generationen erinnert wird“ hat Angelika Laumer den International Tracing Service (ITS) besucht. Sie recherchiert in der Datenbank OuS-Archiv und schaut Listenmaterial zum Landkreis Bogen und Kötzting durch. „Es ist viel Material...

mehr
18.07.2013 „Ich möchte erfahren, was aus den Menschen dort geworden ist“

Gustav Gangnus hat eine Woche im Archiv des International Tracing Service (ITS) nach den Familiennamen Gangnus, Hasenfuß und Lutz recherchiert. „Hinter meiner Forschung stecken hauptsächlich private Motive“, sagt der 75-Jährige. „Ich bin in Riga geboren, da meine Vorfahren der Kolonie Hirschenhof in Livland im Baltikum...

mehr
09.07.2013 50 Besuche beim ITS

Christian-Alexander Wäldner hat diese Woche zum 50igsten Mal den International Tracing Serivce (ITS) in Bad Arolsen besucht. „Ich habe schon zu einigen Themen im Archiv des ITS recherchiert“, so der Historiker. „Derzeit arbeite ich an einem Medientisch für eine Ausstellung in der Gedenkstätte Ahlem, der Orte der...

mehr
05.07.2013 ITS-Ausstellung zu Todesmärschen im Max Mannheimer Studienzentrum

Bis zum 27. Oktober 2013 wird die Wanderausstellung „Die Todesmärsche in den Dokumenten des International Tracing Service“ im Max Mannheimer Studienzentrum in Dachau zu sehen sein. Nina Ritz, Leiterin des Zentrums, und Dr. Susanne Urban, Bereichsleiterin Forschung und Bildung beim ITS, führten anlässlich der Eröffnung...

mehr