a A

News-Archiv

24.05.2013 Massaker am 12. April 1945 in Offenburg

Volker Ilgen hat eine Woche im Auftrag des Stadtarchivs Offenburg beim International Tracing Service (ITS) in Bad Arolsen recherchiert. Im Archiv ging er über 40 Lebenswegen nach und suchte nach Informationen zur Verfolgung. „In Offenburg wurden im März/April 1945 über 600 Häftlinge eingesetzt, um dort Bomben zu...

mehr
14.05.2013 Präsentation von Forschungsergebnissen zu „Eindeutschungs-Polen“

Erste Ergebnisse des gemeinsamen Forschungsprojektes „Wenn aus Liebe ein Verbrechen wird“ haben die Gedenkstätte SS-Sonderlager/KZ Hinzert sowie der International Tracing Service (ITS) am 13. Mai 2013 vorgestellt. Im Mittelpunkt steht das Schicksal der so genannten „Eindeutschungs-Polen“. Es handelte sich v.a. um...

mehr
06.05.2013 Pädagogen aus Russland beim ITS

Anfang Mai 2013 fand beim International Tracing Service (ITS) ein Seminar in Kooperation mit dem Russischen Holocaust Forschungs- und Bildungszentrum und der Gedenkstätte Haus der Wannseekonferenz statt. 15 Pädagogen aus zwölf verschiedenen Regionen der Russischen Föderation besuchten den ITS, um sich hier über...

mehr
29.04.2013 „Jedes Kind sollte in Geborgenheit aufwachsen.“

Das Jahrestreffen der Mitglieder des Vereins „Lebensspuren e.V.“ hat dieses Mal beim International Tracing Service (ITS) in Bad Arolsen stattgefunden. Der Verein ist eine Interessengemeinschaft von Kindern des „Lebensborn“. Auf dem Programm standen verschiedene Vorträge sowie eine Recherche in der Datenbank des ITS....

mehr
23.04.2013 Recherche für Gedenkbuch

Andreas Weigelt hat sich drei Tage beim International Tracing Service (ITS) einen Überblick über den Dokumentenbestand zum Konzentrationslager Lieberose verschafft. Unter der Trägerschaft der Kirchengemeinde Lieberose soll im kommenden Jahr ein Gedenkbuch veröffentlicht werden. „Beim ITS kann ich nicht nur in den...

mehr
08.04.2013 Präsentation „Frühe Zeugnisse in den Dokumenten des ITS“

Der ITS zeigt im Bereich Forschung und Bildung drei Ausstellungsbanner zum Thema „Frühe Zeugnisse“. Zeugnisse sind hier als Aussagen Überlebender zu verstehen, die sich in vielfältiger Weise in den Beständen des ITS finden. „Frühe Zeugnisse" bilden zugleich das Thema des diesjährigen wissenschaftlichen Jahrbuchs.

mehr
02.04.2013 ITS-Ausstellung zu Todesmärschen im Konrad-Zuse-Musem Hünfeld

Die Wanderausstellung „Spurensuche - Die Todesmärsche in den Dokumenten des International Tracing Service (ITS)“ wird bis Ende April im Konrad-Zuse-Musem Hünfeld gezeigt. Sie gibt Einblicke in die Dokumentenbestände des ITS zu diesem Thema und stellt Einzelschicksale sowie das Empfinden Überlebender vor. Die...

mehr
22.03.2013 Bürgermeister-Ehefrauen besuchen ITS

16 Frauen der Bürgermeister aus dem Kreis Waldeck Frankenberg haben gestern den International Tracing Service (ITS) in Bad Arolsen besucht. „Einmal im Jahr treffen wir uns, um die anderen Orte und Gemeinden kennenzulernen“, so die Arolser Bürgermeisterfrau Sabine van der Horst. Sie arbeitet beim Suchdienst und hat das...

mehr
18.03.2013 Seminar zu Ein- und Ausstiege in menschenfeindliche Weltbilder

In Zusammenarbeit mit dem Modellprojekt Rote Linie und IKARus hat der International Tracing Service (ITS) in Bad Arolsen Mitte März eine zweitägige Fortbildung zum Thema „Sprache - Weltbild - Raum – Einstiege und Ausstiege in menschenfeindliche Weltbilder“ angeboten. Ziel der Fortbildung mit insgesamt 16 Teilnehmern...

mehr
15.03.2013 Französisches Nationalarchiv nutzt digitale Datenbank des ITS

Die Archivarin Monique Leblois-Péchon vom Französischen Nationalarchiv hat sich beim International Tracing Service in Bad Arolsen zwei Tage lang mit der Datenbank und den Methoden der Recherche zu Einzelschicksalen und Themen vertraut gemacht. Das Französische Nationalarchiv, das im Dezember 2010 eine Kopie der Daten...

mehr