a A

News-Archiv

07.10.2009 US-Generalkonsul Alford plädiert für Ausbau der Forschung

Der neue US-Generalkonsul in Frankfurt/Main, Edward M. Alford, sieht die Zukunft des Internationalen Suchdienstes (ITS) in Bad Arolsen in dessen Ausbau zu einem Forschungszentrum. „Wenn das letzte Opfer verstorben ist, müssen die Dokumente Zeugnis ablegen von dem ungeheuren Ausmaß der Verbrechen des...

mehr
06.10.2009 Suche nach dem Autor von Buchenwald-Erinnerungen

Nicht die Suche nach einem Verwandten, sondern drei Schulhefte aus dem Nachlass einer Großtante führten den Schweizer Heinz Bachmann zum Internationalen Suchdienst (ITS) nach Bad Arolsen. In ihnen hatte Marton Stark, Überlebender des Konzentrationslagers Buchenwald, Ende 1945 seine Erlebnisse niedergeschrieben. „Ich...

mehr
23.09.2009 Koop: „ITS ist Anlaufstelle schlechthin für einen Gesamtüberblick“

Der bekannte Journalist und Publizist Volker Koop hat für sein neues Buchprojekt über die so genannten „Sonder- und Ehrenhäftlinge“ der Konzentrationslager Ende September im Archiv des Internationalen Suchdienstes (ITS) recherchiert. Zu den hochrangigen Geiseln des NS-Regimes gehörten Politiker, Militärs, Geistliche...

mehr
18.09.2009 Dissertation über die baugeschichtliche Entwicklung von Neuengamme

Nachforschungen für seine Dissertation haben Andreas Ehresmann, Leiter der Gedenkstätte Sandbostel, Mitte September zum Internationalen Suchdienst (ITS) geführt. Thema ist die baugeschichtliche Entwicklung des Konzentrationslagers Neuengamme, an der der Historiker seit drei Jahren arbeitet. „Es liegt bislang nichts...

mehr
16.09.2009 Auf den Spuren russischer Kriegsgefangener

Vor elf Jahren hat der niederländische Journalist Remco Reiding erstmals den russischen Friedhof in der Nähe des ehemaligen Konzentrationslagers von Amersfoort betreten. Der Ort lässt ihn seitdem nicht mehr los. Reiding geht der Geschichte der dort Begrabenen nach und sucht nach lebenden Angehörigen. Beim...

mehr
11.09.2009 Vergleichende Studie zu Mauthausen-Interviews

Historiker Alexander Prenninger hat für ein Projekt des Ludwig Boltzmann-Instituts für Historische Sozialwissenschaft in Wien eine Woche lang Verfolgungswegen im Archiv des Internationalen Suchdienstes (ITS) nachgespürt. Sie sollen in eine vergleichende Studie zu Erinnerungsberichten von Überlebenden des...

mehr
03.09.2009 „Die Bilder verleihen den Dokumenten ein Gesicht“

Rund 130 Gäste – unter ihnen Bürgermeister Jürgen van der Horst, Landtagsmitglied Reinhard Kahl, Professor Dietfrid Krause-Vilmar und Ernst Klein vom Verein „Gegen das Vergessen“ - hat der Internationale Suchdienst (ITS) in Bad Arolsen am 3. September 2009 zur Eröffnung der Ausstellung „Der Soldat Tolkatchev – An den...

mehr
02.09.2009 Namen von 100 Häftlingen des Konzentrationslagers Hinzert gefunden

Dr. Beate Welter, Leiterin der Gedenkstätte SS-Sonderlager/KZ Hinzert, hat sich Anfang September drei Tage lang einen Überblick über die Dokumente zum Konzentrationslager im Archiv des Internationalen Suchdienstes (ITS) verschafft. Sie recherchierte in den Unterlagen zum Lager, studierte Transportlisten und befasste...

mehr
25.08.2009 Fachgespräch mit Stasi-Behörde

Eine Delegation der „Bundesbeauftragten für die Unterlagen des ehemaligen Staatssicherheitsdienstes der DDR (BStU)“ hat am 25. August 2009 den Internationalen Suchdienst (ITS) in Bad Arolsen besucht. Birgit Salamon, Leiterin der Abteilung Archivbestände bei der BStU, und ihre Kollegen Dr. Karsten Jedlitschka und...

mehr
24.08.2009 Kinder in der Zwangsarbeit während des Nationalsozialismus

Vergangene Woche forschte Professor Johannes-Dieter Steinert zum Thema „Kinderzwangsarbeit im Nationalsozialismus in Deutschland und den besetzten Gebieten Osteuropas in der Zeit von 1939 – 1945“ beim Internationalen Suchdienst (ITS) in Bad Arolsen. Der Professor für Moderne Europäische Geschichte und Migrationsstudien...

mehr