a A

News-Archiv

19.04.2012 Gedenken am Yom Hashoah

Jedes Jahr, nach jüdischem Kalender am 27. Nissan, gedenkt Israel der sechs Millionen Opfer der Shoah. Aber auch alle Juden auf der ganzen Welt erinnern an diesem Tag an die Opfer. In Israel selbst ist dieser Tag inzwischen ein öffentlicher Gedenk- und Feiertag. Offizielle Zeremonien in Yad Vashem leiten ihn ein. Um...

mehr
18.04.2012 Urban in Sydney

Dr. Susanne Urban, Bereichsleiterin Forschung beim Internationalen Suchdienst (ITS/International Tracing Service) in Bad Arolsen, hat Anfang April an der Internationalen Konferenz “The Holocaust and Legacies of Race in the Postcolonial World” in Sydney teilgenommen und Vorträge über die Arbeit des ITS gehalten. Dem...

mehr
16.04.2012 Filmpremiere von "Kinderblock 66" in der Gedenkstätte Buchenwald

Sensibel und gefühlvoll erzählt der Dokumentarfilm „Kinder block 66 - Return to Buchenwald“ die Geschichten von vier jüdischen Kindern aus dem Block 66 des Konzentrationslagers Buchenwald. Sie stehen beispielhaft für die Schicksale von etwa 1000 jüdischen Kindern und Jugendlichen, die die US Armee im April 1945...

mehr
11.04.2012 Säuglingspflege im Dritten Reich

Acht Tage hat Katharina Rowold beim Internationalen Suchdienst (ITS/International Tracing Service) in Bad Arolsen Dokumente aus dem Bestand „Lebensborn e.V.“ durchgesehen. Die Historikerin von der London Metropolitan Universität arbeitet an einem Buch zum Thema „Säuglingspflege im Dritten Reich“. „Beim ITS finde ich...

mehr
05.04.2012 ITS-Vertreter führten Gespräche im Baltikum

Der Vizedirektor des Internationalen Suchdienstes (ITS) in Bad Arolsen, Djordje Drndarski, und ITS-Historiker René Bienert haben vom 26. März bis 4. April 2012 Gespräche in den baltischen Staaten Litauen, Lettland und Estland geführt. Sie trafen Vertreter von insgesamt 15 Institutionen, darunter die nationalen...

mehr
23.03.2012 Konsul der Ukraine besucht ITS

Volodymyr Kahrchenko, Konsul vom Generalkonsulat der Ukraine in Frankfurt/Main, hat heute den Internationalen Suchdienst (ITS/International Tracing Service) in Bad Arolsen besucht. Anlass seines Besuches war die Recherche nach Dokumenten zur Tragödie in Babi Yar. „Das Außenministerium in Kiew möchte anlässlich des...

mehr
16.03.2012 Menschenbilder und Ideologien zwischen Nationalsozialismus und Rechtsextremismus

Der Internationale Suchdienst (ITS/International Tracing Service) hat in Zusammenarbeit mit dem Modellprojekt Rote Linie am 14. und 15. März 2012 eine Fortbildung zum Thema "Entscheidungen - Menschenbilder und Ideologien zwischen Nationalsozialismus und Rechtsextremismus" angeboten. „Wir wollten die beiden...

mehr
12.03.2012 Seminar zu frühen Zeugnissen und Texten Überlebender

Der Internationale Suchdienst (ITS) hat gemeinsam mit der Arbeitsstelle Holocaustliteratur der Universität Gießen am vergangenen Wochenende ein dreitägiges Seminar zu Zeitzeugenberichten im Archiv des ITS veranstaltet. Zehn Studierende, drei Historiker und sieben Literaturwissenschaftler, haben sich mit den frühen...

mehr
12.03.2012 Neue Erkenntnisse zur Pulverfabrik Liebenau

Der Forscher Martin Guse hat beim Internationalen Suchdienst (ITS) Dokumente zur ehemaligen Pulverfabrik Liebenau untersucht. Ab 1941 wurden dort im Auftrag des Oberkommandos des Heeres weit über 40.000 Tonnen Pulver und Raketentreibsätze produziert. Über 11.000 Zwangsarbeiter und sowjetische Kriegsgefangene waren...

mehr
09.03.2012 Auswertung von Listenmaterial zu Mauthausen

Maria Hörtner von der KZ-Gedenkstätte Mauthausen hat eine Woche beim Internationalen Suchdienst (ITS/International Tracing Service) in Bad Arolsen recherchiert. „Ich habe das Listenmaterial des Konzentrationslagers Mauthausen im digitalen Archiv des ITS durchgesehen“, berichtet die wissenschaftliche Mitarbeiterin....

mehr