a A

News-Archiv

17.08.2011 Dokumentation der Waldeckischen Landeszeitung über den ITS

Die Waldeckische Landeszeitung/Frankenberger Zeitung (WLZ-FZ) und der Internationale Suchdienst (ITS) haben gestern auf einer gemeinsamen Veranstaltung vor rund 90 Gästen die neue Dokumentation der WLZ-FZ „Schicksale aufklären – Erinnerung bewahren“ präsentiert. Darin werden anhand von 20 Artikeln einzelne Schicksale,...

mehr
13.08.2011 MdB Bernd Siebert informierte sich

Mitte August hat sich Bundestagsmitglied Bernd Siebert im Archiv des Internationalen Suchdienstes (ITS) in Bad Arolsen über dessen neue Aufgaben informiert. Neben der Beantwortung von Anfragen liegt der Schwerpunkt der Einrichtung seit der Öffnung des Archivs auf der Forschung, der pädagogischen Arbeit sowie der...

mehr
11.08.2011 MdB Björn Sänger beim ITS

Björn Sänger, Mitglied des Bundestages, hat sich gestern bei einem Besuch in Bad Arolsen mit der Arbeit des Internationalen Suchdienstes (ITS) vertraut gemacht. „Es war wichtig, die Institution sowie den Umfang der wertvollen Arbeit kennenzulernen“, so Sänger. „Die Aufarbeitung der Vergangenheit sowie die...

mehr
04.08.2011 Recherche zu Buchenwald-Kommando

Das Kommando Leipzig-Schönefeld des Konzentrationslagers Buchenwald ist das Thema der Hausarbeit von Marissa Perry. Eine Woche hat die Studentin der Michigan State University dafür im Archiv des Internationalen Suchdienstes (ITS) recherchiert. „Ich kann anhand der personenbezogenen Akten die Schicksalswege der Frauen,...

mehr
25.07.2011 Südkoreaner recherchiert für Abschlussarbeit

Für seine Abschlussarbeit hat Robin Lee drei Tage im Archiv des Internationalen Suchdienstes (ITS) in Bad Arolsen Akten eingesehen. Die Geschichte des Verlagerungsprojektes „Goldfisch, Obrigheim“ des Daimler Motorenwerks Genshagen ist Thema seiner Arbeit. „Ich konzentriere mich auf die Fakten und versuche die...

mehr
18.07.2011 Nach 66 Jahren zurück in Indersdorf

„1943 wusste ich, dass ich alleine auf der Welt war.“ Steve Israeler war 14 Jahre alt, als ihn die US-Army auf dem Todesmarsch aus dem KZ Flossenbürg Richtung Dachau befreite. Seine komplette Familie wurde im Holocaust ermordet. Zusammen mit anderen Kindern wurde er nach der Befreiung zum Kloster Indersdorf, einem dort...

mehr
14.07.2011 Gedenkbuch zur Verfolgung von Slowenen in der Region Kärnten

Anfang Juli hat Brigitte Entner vom Slowenischen Wissenschaftlichen Institut in Klagenfurt beim Internationalen Suchdienst (ITS) in Bad Arolsen recherchiert. Bei ihrem Besuch beschäftigte sie sich mit Schicksalen von slowenischen Opfern in der Region Kärnten während der nationalsozialistischen Verfolgung. „Ich bin...

mehr
12.07.2011 Australierin besucht in Arolsen Stätten ihrer Kindheit

„Ich hatte eine gute Zeit in Arolsen“ erinnert sich die Australierin Ksenia Bettany. Als Displaced Person (DP) lebte sie unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg zusammen mit ihren Eltern und Geschwistern in Bad Arolsen und Rennertehausen im Kreis Waldeck Frankenberg. Mit ihrem Sohn Romill hat sich Ksenia nun vier Tage...

mehr
21.06.2011 Deportierte Juden aus Vlotho

Manfred Kluge hat zwei Tage für die Mendel-Grundmann-Gesellschaft e.V. Vlotho beim Internationalen Suchdienst (ITS) in Bad Arolsen recherchiert. Schon vor drei Jahren führte ihn das „Gedenkbuch für die Vlothoer Opfer der nationalsozialistischen Judenverfolgung“ zum ITS. Jetzt will er die Schicksale von Jutta Silberberg...

mehr
16.06.2011 Archivschule Marburg zu Besuch beim ITS

Eine Gruppe von 36 angehenden Archivaren der Archivschule Marburg hat sich gestern einen Überblick über die Arbeit und die Archivbestände beim Internationalen Suchdienst (ITS) in Bad Arolsen verschafft. Dabei stand die Organisation des Archivwesens, die Herkunft der Dokumente sowie die Digitalisierung und Benutzung der...

mehr