a A

News-Archiv

18.09.2009 Dissertation über die baugeschichtliche Entwicklung von Neuengamme

Nachforschungen für seine Dissertation haben Andreas Ehresmann, Leiter der Gedenkstätte Sandbostel, Mitte September zum Internationalen Suchdienst (ITS) geführt. Thema ist die baugeschichtliche Entwicklung des Konzentrationslagers Neuengamme, an der der Historiker seit drei Jahren arbeitet. „Es liegt bislang nichts...

mehr
16.09.2009 Auf den Spuren russischer Kriegsgefangener

Vor elf Jahren hat der niederländische Journalist Remco Reiding erstmals den russischen Friedhof in der Nähe des ehemaligen Konzentrationslagers von Amersfoort betreten. Der Ort lässt ihn seitdem nicht mehr los. Reiding geht der Geschichte der dort Begrabenen nach und sucht nach lebenden Angehörigen. Beim...

mehr
11.09.2009 Vergleichende Studie zu Mauthausen-Interviews

Historiker Alexander Prenninger hat für ein Projekt des Ludwig Boltzmann-Instituts für Historische Sozialwissenschaft in Wien eine Woche lang Verfolgungswegen im Archiv des Internationalen Suchdienstes (ITS) nachgespürt. Sie sollen in eine vergleichende Studie zu Erinnerungsberichten von Überlebenden des...

mehr
03.09.2009 „Die Bilder verleihen den Dokumenten ein Gesicht“

Rund 130 Gäste – unter ihnen Bürgermeister Jürgen van der Horst, Landtagsmitglied Reinhard Kahl, Professor Dietfrid Krause-Vilmar und Ernst Klein vom Verein „Gegen das Vergessen“ - hat der Internationale Suchdienst (ITS) in Bad Arolsen am 3. September 2009 zur Eröffnung der Ausstellung „Der Soldat Tolkatchev – An den...

mehr
02.09.2009 Namen von 100 Häftlingen des Konzentrationslagers Hinzert gefunden

Dr. Beate Welter, Leiterin der Gedenkstätte SS-Sonderlager/KZ Hinzert, hat sich Anfang September drei Tage lang einen Überblick über die Dokumente zum Konzentrationslager im Archiv des Internationalen Suchdienstes (ITS) verschafft. Sie recherchierte in den Unterlagen zum Lager, studierte Transportlisten und befasste...

mehr
25.08.2009 Fachgespräch mit Stasi-Behörde

Eine Delegation der „Bundesbeauftragten für die Unterlagen des ehemaligen Staatssicherheitsdienstes der DDR (BStU)“ hat am 25. August 2009 den Internationalen Suchdienst (ITS) in Bad Arolsen besucht. Birgit Salamon, Leiterin der Abteilung Archivbestände bei der BStU, und ihre Kollegen Dr. Karsten Jedlitschka und...

mehr
24.08.2009 Kinder in der Zwangsarbeit während des Nationalsozialismus

Vergangene Woche forschte Professor Johannes-Dieter Steinert zum Thema „Kinderzwangsarbeit im Nationalsozialismus in Deutschland und den besetzten Gebieten Osteuropas in der Zeit von 1939 – 1945“ beim Internationalen Suchdienst (ITS) in Bad Arolsen. Der Professor für Moderne Europäische Geschichte und Migrationsstudien...

mehr
18.08.2009 Recherche zu DP Camp

Juniorprofessor Dr. Adam Seipp hat für sein Buchprojekt „Strangers in the Wild Place: Americans, Refugees, and Germans, 1945 – 55“ zwei Tage Unterlagen von Displaced Persons (DP) sowie historische Dokumente beim Internationalen Suchdienst (ITS) in Bad Arolsen eingesehen. Seipp lehrt und forscht an der Texas A&M...

mehr
12.08.2009 Datenbank zu norwegischen Opfern des Holocaust

Chefkurator und Historiker Bjarte Bruland vom Jüdischen Museum in Oslo hat Mitte August für zwei Tage beim Internationalen Suchdienst (ITS) nach Informationen zu norwegischen Verfolgten des Nationalsozialismus geforscht. Sie sollen einfließen in eine neue Datenbank des Museums, das erst im September vergangenen Jahres...

mehr
10.08.2009 Recherche zum Rassenwahn der SS

Für die geplante neue Ausstellung im Kreismuseum Wewelsburg sichtete die wissenschaftliche Mitarbeiterin Dana Schlegelmilch Anfang August im Archiv des Internationalen Suchdienstes (ITS) in Bad Arolsen Karteikarten des Landesamtes für Rassewesen Weimar. „Es war spannend, in den Archiven des ITS digital recherchieren zu...

mehr