a A

News-Archiv

03.02.2012 ITF trifft ITS

Botschafter Karel de Beer, Vorsitzender der Task Force for International Cooperation on Holocaust Education, Remembrance, and Research (ITF) hat den Internationalen Suchdienst (ITS) in Bad Arolsen bei seinem heutigen Besuch zur Zusammenarbeit aufgefordert. „Es ist wichtig, dass wir uns gegenseitig dazu inspirieren“,...

mehr
02.02.2012 Ministerialdirigent Roik besuchte ITS

Ministerialdirigent Dr. Michael Roik, Gruppenleiter „Geschichte und Erinnerung“ beim Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, hat sich heute eine Bild von der Arbeit des Internationalen Suchdienstes (ITS/International Tracing Service) in Bad Arolsen gemacht. Zu Beginn des Jahres 2012 hat die...

mehr
24.01.2012 Schüler recherchieren Schicksale von Juden und Sinti aus Nordhessen

26 Schüler der Jahrgangsstufe 10 der Filchner-Gesamtschule Wolfhagen haben zwei Tage im digitalen Archiv und der Bibliothek des Internationalen Suchdienstes (ITS) recherchiert. Dabei suchten die Schüler nach Lebensläufen von Juden und Sinti aus Nordhessen und deren Schicksalen während der nationalsozialistischen...

mehr
23.01.2012 Zweite Studientagung für Pädagogen

Die Pädagogische Akademie der Gemeinschaft evangelischer Erzieher (GEE) hat Mitte Januar ihre zweite Studientagung für Pädagogen beim Internationalen Suchdienst (ITS/International Tracing Service) in Bad Arolsen angeboten. Ziel der Tagungen beim ITS ist es, den Pädagogen einen Einblick in die Recherchemöglichkeiten und...

mehr
23.01.2012 Historicum20 eröffnet

Das ehemalige Stabsgebäude der Kaserne in Bad Arolsen ist dank des Vereins Historicum20 seit vergangenem Samstag ein Museum. Es erzählt die wechselvolle Geschichte der Kaserne von 1867 bis 1994, von der Kaiserzeit bis zum Abzug der belgischen Nato-Truppen. Von 1949 bis 1952 war hier auch der Internationale Suchdienst...

mehr
12.01.2012 Oberhausen während des Nationalsozialismus

Zum Thema Nationalsozialismus in Oberhausen hat Anfang Januar 2012 Clemens Heinrichs, Leiter der Gedenkhalle der Stadt Oberhausen, recherchiert. Beim Internationalen Suchdienst (ITS) hat er hierfür zahlreiche Dokumente zu Einzelschicksalen eingesehen. „Ich stoße immer wieder auf neue Opfernamen und Dokumente, die mir...

mehr
23.12.2011 „Ich trage den Namen meines ermordeten Onkels“

Das Schicksal seiner Familie führte den Israeli Reuven Barak Ende Dezember zum Internationalen Suchdienst (ITS) nach Bad Arolsen. Er wollte wissen, ob es Dokumente über die Verfolgung seiner Familienangehörigen beim ITS gibt und sich ein Bild von den Beständen des Archivs machen. „Meine Eltern konnten noch rechtzeitig...

mehr
21.12.2011 „Ich werde es wohl nie erfahren“

Der Israeli Naftali Sappir kam zusammen mit seinem Sohn Michael Mitte Dezember zum Internationalen Suchdienst (ITS) nach Bad Arolsen. Er ist auf der Suche nach den letzten Spuren seiner Großeltern und denen ihres jüngsten Sohnes Bernhard. „Wahrscheinlich gehört es zu jenen Fällen, die nicht geklärt werden können“,...

mehr
19.12.2011 EHRI-Projekt sucht Forscher für Umfrage

Das EHRI-Projekt (European Holocaust Research Infrastructure) sucht Forscher, die sich an einer Umfrage beteiligen. Ziel ist es herauszufinden, wie Forscher Informationen finden und benutzen. Die Umfrage unter www.ehri-project.eu/Surveys dauert etwa 15 Minuten.

mehr
16.12.2011 Schicksale aus dem niederländischen Tilburg und Goirle

Archivar Gerrit Kobes hat Mitte Dezember zwei Tage im Archiv des Internationalen Suchdienstes (ITS) in Bad Arolsen recherchiert. „Ich möchte die Namen der Opfer und deren Lebenswege aus meinem Heimatort Goirle für die nachfolgenden Generationen sammeln und veröffentlichen“, sagt der Niederländer. Ein ähnliches Projekt...

mehr