a A

21. Treffen der hessischen Gedenkstätten und Erinnerungsinitiativen in Arolsen

Rundgang durch das Historicum 20 in Bad Arolsen.

40 Vertreter von rund 35 Hessischen Gedenkstätten und Erinnerungsinitiativen zur NS-Zeit haben heute in Bad Arolsen getagt. Auf Einladung der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung (HLZ) haben die Teilnehmer einen Einblick in die Aufgaben und Arbeiten des Internationalen Suchdienstes (ITS/International Tracing Service) erhalten und das Museum Historicum 20 besucht. „Besonders für die Forscher und Pädagogen unter uns war es von Interesse, die Institution ITS kennen zu lernen“, so Monika Hölscher von der HLZ.

Die zweimal jährlich stattfindende Veranstaltung findet an wechselnden Orten in Hessen statt und dient der Vernetzung und dem Austausch untereinander. „Der ITS und das im vergangenen Jahr neu eröffnete Museum war Grund genug unser Treffen in Bad Arolsen zu organisieren“, sagt Hölscher. In Hessen gibt es eine Reihe von Initiativen, die sich mit der Erinnerung an die Opfer der nationalsozialistischen Verfolgung beschäftigen. Die Aufgabe solcher Einrichtungen ist es mittels Dokumentation, Archiv und pädagogischen Angeboten sowohl Jugendliche als auch Erwachsene über die Geschehnisse während des NS-Regimes zu informieren.

Mitarbeiter aus dem Bereich Forschung und Bildung beim ITS haben die Teilnehmer über die Bildungsarbeit und die verschiedenen Forschungsprojekte informiert. „Einige sind selbst in der Pädagogik tätig oder forschen für ihren Verein oder ihre Initiative. Daher ist der Vortrag auf reges Interesse bei den Vertretern gestoßen“, resümiert Hölscher. „Es ist deutlich zu erkennen, dass sich der ITS geöffnet hat“, ergänzt Joachim Heuer von der HLZ. „Einige Jahre vor der Öffnung des Archivs fand ein Treffen der Initiativen in Arolsen mit einem Besuch beim ITS statt. Es ist schön die Entwicklung deutlich zu erkennen.“ Um die Bedeutung der Gedenkstättenarbeit und die Verantwortung des Landes für die Aufklärung über die NS-Zeit zu unterstreichen, wurde der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung (HLZ) Ende 1992 die Aufgabe einer Koordinierungsstelle für das Land übertragen.