a A

Buch-Präsentation „Auf Omas Geburtstag fahren wir nach P.“

Mitte Dezember 2013 haben Marion Lilienthal, Karl-Heinz Stadtler und Wilhelm Völcker-Janssen gemeinsam mit mehr als 20 Autoren das Buch „Auf Omas Geburtstag fahren wir nach P.“ – Die gewaltsame Verschleppung von Juden aus Waldeck-Frankenberg 1941/1942 in der Synagoge Vöhl vorgestellt. Mit dem Buch soll an die über 500 Juden, die aus dem Regierungsbezirk Kassel nach Riga, Sobibor/Majdanek und Theresienstadt deportiert wurden, erinnert werden. „Dieses Buch ist nicht nur eine historische Erfassung“, befand Professor Dietfried Krause-Vilmar, der die Vorstellung des Buches übernommen hatte. „Es geht um die letzte Ehrung der Toten.“

Das 443-seitige Buch beinhaltet einen Teil, der die historischen Hintergründe aufarbeitet und einen zweiten, der einen Fokus auf die Verschleppung der jüdischen Bürger in den heimischen Dörfern legt, auf die Geschichte der Menschen. „In der Nähe werden die Dinge entschieden“, so Krause-Vilmar. „Die selbstkritische Aufklärung mit Blick auf das eigene Dorf sei oft schmerzlich, aber nötig.“ Über Jahre haben einige Autoren geforscht und Interviews mit Zeitzeugen geführt. In 19 von 22 Gemeinden im Landkreis Waldeck-Frankenberg hat es einmal jüdisches Leben gegeben.

„Die Vernichtung der jüdischen Bürger, ihrer Familien und ihrer Kultur habe eine große Lücke in dieser Gesellschaft hinterlassen, die nie gefüllt werden kann“, unterstreicht in ihren Begrüßungsworten Professor Rebecca Boehling, Direktorin des International Tracing Service. „Wir müssen einen Sinn dafür bekommen, was und wen wir verloren haben.“ Dabei will das Buch helfen. Der ITS ist ein Zentrum für Dokumentation, Information und Forschung über die nationalsozialistische Verfolgung, Zwangsarbeit sowie den Holocaust. Die 30 Millionen Dokumente sind eine wesentliche Quelle für die regionale Forschung und dieses Buch. Drei Mitarbeiterinnen des ITS haben Beiträge für das Buch geschrieben.

Marion Lilienthal, Karl-Heinz Stadtler, Wilhelm Völcker-Janssen
„Auf Omas Geburtstag fahren wir nach P.“ Die gewaltsame Verschleppung von Juden aus Waldeck-Frankenberg 1941/1942
443 Seiten
IBSN: 978-3-9813425-4-3
19,80 Euro