a A
News

Die Befreiung von Buchenwald

Als erste Soldaten der US-amerikanischen Truppen am 11. April 1945  gegen 17 Uhr das Tor des Konzentrationslagers Buchenwald erreichten, hatten Widerstandsgruppen der Häftlinge bereits die Kontrolle über das Lager übernommen. 

Einer der beteiligten Widerstandskämpfer war der Franzose Marcel Paul, der spätere Vorsitzende des Internationalen Buchenwald-Komitees und  Industrieminister in der Regierung von Charles de Gaulle. In einem Fragebogen der Amerikaner vom 17. April 1945 macht er Angaben zu seiner Herkunft, seinem Verfolgungsweg und seinem Repatriierungsziel. Auf die Frage nach der Behandlung in der Haft notiert er unter anderem: „ordinary cruelties“ – die üblichen Grausamkeiten. 

Anhand der Fragebögen überprüften die Amerikaner, welche befreiten Häftlinge entlassen und wohin sie repatriiert werden sollten. Marcel Paul bekam den Vermerk „release“ – entlassen. Diese Fragebögen sowie weitere Dokumente aus dem Konzentrationslager Buchenwald befinden sich im Archiv des ITS. 

Chronologie der Befreiung auf der Website der Gedenkstätte Buchenwald.