a A

Südkoreaner recherchiert für Abschlussarbeit

Für seine Abschlussarbeit hat Robin Lee drei Tage im Archiv des Internationalen Suchdienstes (ITS) in Bad Arolsen Akten eingesehen. Die Geschichte des Verlagerungsprojektes „Goldfisch, Obrigheim“ des Daimler Motorenwerks Genshagen ist Thema seiner Arbeit. „Ich konzentriere mich auf die Fakten und versuche die unzähligen Schicksale außen vor zu lassen“, so der 17-Jährige.

Vor und während des Zweiten Weltkriegs war Daimler-Benz wesentlich in die Rüstungsproduktion des NS-Regimes eingebunden. Die Firma entwickelte und produzierte Militärfahrzeuge, Panzer, Schiffs- und Flugmotoren an verschiedenen Standorten. „Das Motorenwerk in Berlin Genshagen sollte in die Nähe von Obrigheim in zwei ehemalige Gipsstollen verlagert werden“, erzählt Lee. „Der Grund für diese kostspielige Umlagerung waren die Bombardierungen auf elementare Flugmotoren-Produktionswerke, die der Rehabilitierung der Luftwaffe dienten.“ Für die Arbeit wurden neben Zivil- und Facharbeitern vor allem KZ-Häftlinge aus dem Arbeitslager Neckarbischofsheim, ein Außenlager des Konzentrationslagers Natzweiler, eingesetzt. „Das Unternehmen lief unter dem Decknamen „Goldfisch, Obrigheim“, weiß Lee.

Im Archiv des ITS sichtet der Schüler Zeugenaussagen sowie einen Bericht über einen Besuch bei der Daimler-Benz AG in Stuttgart-Untertürkheim vom Foreign Office/British Intelligence Objectives Sub-Committee, London in 1946/1947. Aber vor allem nutzt er die Bibliothek des ITS, die zirka 4.500 Bücher umfasst. „Während meiner Recherche beschäftigen mich die Fragen, welche Faktoren die Firma Daimler Benz bewegte, KZ-Häftlinge für den Aufbau ihres Imperiums zu benutzen,“ so Lee. „Oder wie erfolgreich das Unternehmen mit ihrem Entschluss war, in ein Projekt in dieser Größe zu investieren.“

Lee ist in Deutschland geboren und besucht seit sieben Jahren eine internationale Schule in Seoul, Südkorea. Seine Leidenschaft für Geschichte, insbesondere für die Zeitepoche des Zweiten Weltkrieges waren ausschlaggebende Gründe für seine Themenwahl.