a A

Vortrag: „Das war der Anfang von allem“

, ITS Bad Arolsen

Bild zeigt: Familie Adler Zbaszyn 1939
Familie Adler Zbaszyn 1939

Anlässlich des Internationalen Tags des Gedenkens an die Opfer des Holocaust am 27. Januar lädt der International Tracing Service (ITS) zu einem Fachvortrag in seine Räume ein. Die Berliner Historikerin Alina Bothe spricht am Vorabend des Gedenktages über ihr aktuelles Forschungs- und Ausstellungsprojekt. Der Vortrag beruht unter anderem auf Recherchen im Archiv des ITS und veranschaulicht dessen Wert für die Forschung.



„Das war der Anfang von allem“ – Die Deportation von Jüdinnen und Juden polnischer Staatsangehörigkeit im Oktober 1938

Die sogenannte Polenaktion vom 27. bis zum 29. Oktober 1938 war die erste große Massendeportation aus dem Deutschen Reich. Innerhalb von zwei Tagen wurden mehr als 16.000 Jüdinnen und Juden polnischer Staatsangehörigkeit aus dem Deutschen Reich verhaftet, gesammelt, in Zügen zur polnischen Grenze und mit Gewalt über die Grenze ins Niemandsland gezwungen. Die Deportierten mussten dort oftmals tagelang ausharren und wurden anschließend für mehrere Monate in improvisierten Flüchtlingslagern untergebracht. Die ‚Polenaktion‘ war für den polnischen Historiker Jerzy Tomaszewski der „Auftakt zur Vernichtung“. Sie bildet einen wichtigen Schlüssel zum Verständnis der späteren Ereignisse. Bisher ist sie kaum erforscht. Der Vortrag wird die Ereignisse dieser sogenannten Polenaktion rekonstruieren und anhand verschiedener Biographien von Betroffenen veranschaulichen.

Alina Bothe, Historikerin, geboren 1983 in Braunschweig, war von 2012-2015 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum Jüdische Studien Berlin-Brandenburg. In ihrer Dissertation beschäftigte sie sich mit dem digital turn der Geschichte der Shoah, den Konsequenzen der Digitalisierung von Quellen für die Geschichte und Erinnerung. Gegenwärtig arbeitet sie an einem Forschungs- und Ausstellungsprojekt zur ‚Polenaktion‘.

Der Vortrag findet am Dienstag, 26. Januar 2016, um 18.00 Uhr in den Räumen des ITS statt:

International Tracing Service (ITS)
Hauptgebäude
Große Allee 5-9
34454 Bad Arolsen