a A

DP-Ausweis von Adam Kohn

Bild zeigt Foto und DP-Unterlagen von Adam Kohn.
Verschiedene Dokumente beim ITS dokumentieren das Leid von Adam Kohn. 2010 wurde er You-Tube-Star, weil er vor dem KZ Auschwitz zu dem Lied „I will survive“ tanzte.

Der Holocaust-Überlebende Adam (Adolek) Kohn ist durch ein Video berühmt geworden. Zum Song „I will survive“ tanzte er mit seiner Familie vor dem Eingang des KZ Auschwitz. Die Reaktionen waren weltweit höchst unterschiedlich. Dokumentiert ist im Archiv des ITS neben seiner Verfolgung die Zeit als Displaced Person (DP) im Nachkriegsdeutschland, unter anderem durch einen DP-Ausweis von 1948. Kohn, 1921 im polnischen Plaszka geboren, wurde ins Ghetto Lodz und die Konzentrationslager Auschwitz und Groß-Rosen verschleppt. Am 9. Mai 1945 kam die Befreiung. Drei Jahre später wanderte er mit seiner Frau und seiner 1947 geborenen Tochter nach Australien aus, wo er und seine Familie bis heute leben.

(3.1.1.1/67747719, ITS Digital Archive, Bad Arolsen)