a A

Einsicht in Original-Dokumente

Bild zeigt: Mitarbeiterin mit Archivhandschuhen zeigt ein Originaldokument

Eine Mitarbeiterin des ITS zeigt Originaldokumente

Überlebende und Angehörige von NS-Verfolgten sind herzlich eingeladen, den International Tracing Service (ITS) in Bad Arolsen zu besuchen. Gerne erklären Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ITS die Dokumente, die dem ITS über den Verfolgungsweg vorliegen und geben zum historischen Kontext Auskünfte. Da beim ITS viele Menschen unterschiedlicher Nationen arbeiten, können wir im Kontakt mit internationalen Besuchern bei einigen Sprachen einen hauseigenen Übersetzer hinzuziehen.

Bitte melden Sie sich unbedingt an und vereinbaren Sie einen Besuchstermin mit uns. Das ist auch vor dem Hintergrund wichtig, dass die Dokumente aus dem Archiv geholt werden müssen.

David Robert Sealtiel, Child Survivor aus Israel bei seinem ITS-Besuch 2013

Ich bin zum ITS gereist, als wenn ich zum Zahnarzt gehen müsste. Ich hatte Angst vor dem Besuch und habe mir große Sorgen gemacht. Doch durch den herzlichen Empfang, die uneingeschränkte Hilfsbereitschaft und das Verständnis, auf das ich hier gestoßen bin, waren diese Bedenken schnell verflogen.

David Robert Sealtiel, Child Survivor aus Israel bei seinem ITS-Besuch 2013