a A

Glossar

  • Effekten

    Persönliche Gegenstände, die Häftlingen bei ihrer Einlieferung in ein Konzentrationslager abgenommen wurden. Beim International Tracing Service (ITS) lagern noch etwa 2.800 Effekten aus Neuengamme und Dachau. Die Art und Zahl der entwendeten Gegenstände wurde auf den sogenannten Effektenkarten festgehalten.

  • Emigration, Auswanderung

    Emigration umschreibt die Auswanderung aus dem Heimatland, um sich in einem anderen Land niederzulassen. Während des Zweiten Weltkrieges blieben die meisten Grenzen für eine Einwanderung versperrt. Der ITS hat in seinem Archiv einen Bestand zur Emigration von Displaced Persons in der Nachkriegszeit.

  • Emslandlager

    Zu den sogenannten Emslandlagern werden 15 verschiedene Inhaftierungsstätten gezählt, die im Landkreis Emsland oder im Landkreis Grafschaft Bentheim lagen. Sie wurden zentral von Papenburg aus verwaltet. Ihre Funktionen wechselten, unter anderen waren es Konzentrationslager, Kriegsgefangenenlager und Straflager. Die Häftlinge wurden überwiegend zur "Kultivierung der Moore" eingesetzt.

  • Entschädigungsleistungen

    Verfolgte des NS-Regimes erhielten auf der Grundlage verschiedener Gesetze Entschädigungsleistungen (auch als Wiedergutmachung bezeichnet). Der ITS lieferte Nachweise über Haftzeiten (Dokumenten-Auszüge), die für den Antrag auf Entschädigung erforderlich waren.