a A

News-Archiv

27.01.2011 „Ich fand nicht nur eine Mutter, sondern auch eine wunderbare Familie“

In einem bewegenden Vortrag berichtete Dagmar Nabert, Tochter einer russischen Zwangsarbeiterin, vor 110 Zuhörern über die Suche nach ihren Wurzeln. Die Veranstaltung fand auf Einladung des Internationalen Suchdienstes (ITS) und des Geschichtsvereins Historicum20 am 26. Januar 2011 in der Stadtkirche von Bad Arolsen...

mehr
21.01.2011 Fluchtversuche von Deportierten

Für ihre Dissertation hat Tanja von Fransecky vier Tage beim Internationalen Suchdienst (ITS) in Bad Arolsen Akten eingesehen. Die vom Zentrum für Antisemitismusforschung in Berlin unterstützte Historikerin recherchiert zu dem Thema „Fluchten und Fluchtversuche jüdischer Deportierter aus Deportationszügen in...

mehr
20.01.2011 Doktorarbeit zu Frauen in den Außenlagern von Groß-Rosen

Die Frauen in den Außenlagern des Konzentrationslagers Groß-Rosen sind das Thema der Doktorarbeit von Andrea Rudorff. Vier Tage hat die Historikerin dafür auch im Archiv des Internationalen Suchdienstes (ITS) recherchiert. „Es hat sich gelohnt zu kommen“, sagte Rudorff. „Einige Dokumente kannte ich bereits aus anderen...

mehr
14.01.2011 Stiftung deutsch-polnische Aussöhnung an Datenaustausch interessiert

Drei Vertreter der Stiftung deutsch-polnische Aussöhnung hat der Internationale Suchdienst (ITS) Mitte Januar empfangen können. Vorstandsvorsitzender Dariusz Pawlos sowie seine beiden Kollegen Jakub Deka und Jerzy Wozniak informierten sich über den Stand der Digitalisierung und die Recherchemöglichkeiten. Mit...

mehr
12.01.2011 Geschichte zum Anfassen – Schülerprojekt Wolfhagen

Die Geschichtswerkstatt „Das Terrorsystem des Nationalsozialismus – die Schicksale der Opfer“ aus einer Gruppe von 16 Schülern der Filchner-Gesamtschule Wolfhagen hat diese Woche erste Ergebnisse ihrer Recherchen vorstellen können. Im Herbst 2010 hatten die Schüler der 10. und 11. Klasse zweimal im Archiv des...

mehr
23.12.2010 Austausch über die Digitalisierung

Giora Zwilling, Leiter der Abteilung Vorbereitung der Digitalisierung in der Gedenkstätte Yad Vashem, hat sich im Dezember 2010 drei Tage lang über die Arbeit des Internationalen Suchdienstes (ITS) in Bad Arolsen informiert. „Es war etwas Besonderes, die umfangreichen Aufgaben und Themen kennen zu lernen, mit denen...

mehr
14.12.2010 Die Geschichte von Bnei Akiva Antwerpen

„The Story of a Memorial“ heißt das Buch von Salomon Hauser und Jacques Offen, das sie nach vierjähriger Arbeit jetzt fertig gestellt haben. Es erzählt die Geschichte von 97 Jugendlichen aus Antwerpen, die vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges in der zionistischen Jugendbewegung Bnei Akiva aktiv waren. Die meisten...

mehr
03.12.2010 Dienstjubiläum beim ITS

Acht Mitarbeitern des Internationalen Suchdienstes (ITS) in Bad Arolsen hat Direktor Jean-Luc Blondel gestern zu ihren langjährigen Dienstjubiläen gratulieren können. Gemeinsam mit dem Betriebsratsvorsitzenden Fred Kolander überreichte er Blumensträuße und Präsente. „Zusammen haben Sie 230 Jahre Erfahrung in den...

mehr
22.11.2010 Geschichtswerkstatt von Schülern aus Wolfhagen zur NS-Verfolgung

  Eine Schülergruppe der Filchner-Gesamtschule Wolfhagen hat Mitte November unter dem Titel „Das Terrorsystem des Nationalsozialismus – die Schicksale der Opfer“ ein Projekt im Archiv des Internationalen Suchdienstes (ITS) begonnen. Die Geschichtswerkstatt aus 16 Schülern der 10. und 11. Klasse untersucht vor...

mehr
16.11.2010 Operationsbuch wichtigste Quelle im Fall Aribert Heim

Der Historiker und Autor Stefan Klemp hat vergangenen Freitag in Berlin sein Buch „KZ-Arzt Aribert Heim – Die Geschichte einer Fahndung“ vorgestellt. Darin schildert Klemp die Suche nach dem einstigen KZ-Arzt, der immer wieder einer Verhaftung entging und dessen angeblicher Tod Anfang der Neunziger Jahre bis heute...

mehr