a A

News-Archiv

01.04.2018 | News Call for Papers: Internationale Konferenz

Im Herbst 1948 trafen sich Suchbüros aus verschiedenen europäischen Staaten auf Einladung des kurz zuvor gegründeten International Tracing Service (ITS) erstmals im nordhessischen Arolsen. Der ITS nimmt den Jahrestag dieser Zusammenkunft zum Anlass, um mit einer internationalen wissenschaftlichen Konferenz auf die über...

mehr
14.02.2018 | News „Es gibt noch Vieles, das ich nicht weiß“

Um mehr Informationen über das Schicksal seines Großvaters zu erhalten, machte sich Marco Moisello aus Italien mit seiner Frau Ende Januar 2018 auf den Weg zum International Tracing Service (ITS) nach Bad Arolsen. Die Nationalsozialisten hatten Francesco Moisello 1944 in seiner Heimatstadt Genua verhaftet. Er kam nicht...

mehr
12.02.2018 | News Nach 1936: Olympia-Athleten im Widerstand

Die Olympischen Spiele sollen Nationen in fairen Wettkämpfen vereinen. 1936 fanden die Winterspiele in Garmisch-Partenkirchen statt. Die NS-Propaganda wollte Deutschland als weltoffen inszenieren und nutzte die Winterspiele als Generalprobe für die Sommerspiele in Berlin. Befürworter eines Boykotts konnten sich nicht...

mehr
31.01.2018 | News „Klempner“ nicht Musiker

Der Jazzgitarrist Coco Schumann ist am 28. Januar 2018 gestorben. Er wurde 93 Jahre alt. Erst spät sprach der als Heinz Jacob Schumann geborene Berliner über seine Verfolgung durch die Nationalsozialisten. Im Archiv des International Tracing Service (ITS) gibt es eine Reihe von Dokumenten über sein Schicksal.

mehr
10.01.2018 | News „Je mehr man sucht, desto mehr findet man“

Ildikó Barna, promovierte Soziologin und Privatdozentin an der sozialwissenschaftlichen Fakultät der Eötvös Loránd University in Budapest, hat zwischen Oktober und November 2017 für vier Wochen als EHRI-Stipendiatin beim International Tracing Service (ITS) geforscht.

mehr
27.12.2017 | News „Ein überfälliger Schritt“

Im Interview spricht Rikola-Gunnar Lüttgenau von der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora über die Zusammenarbeit mit dem International Tracing Service (ITS) aus der Sicht der Gedenkstätten ehemaliger Konzentrationslager.

mehr
21.12.2017 | News Stellenausschreibung: Manager/in Online Archiv

Beim International Tracing Service (ITS) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Manager/in Online Archiv zu besetzen.

mehr
13.12.2017 | News Ein wichtiger Teil des schriftlichen Erbes Europas

Roland Jahn ist seit 2011 Bundesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik (BStU). Digitalisierung, Einsicht in die Dokumente, Unterstützung wissenschaftlicher Projekte und pädagogische Angebote: Viele Aufgaben der BStU sind auch Aufgaben des...

mehr
11.12.2017 | News Große Auswirkungen auf Erforschung dieser Epoche

Der britische Historiker Sir Ian Kershaw, namhafter Experte für deutsche Geschichte des 20. Jahrhunderts, forschte 2009 beim ITS für sein Buch „Das Ende. Kampf bis in den Untergang. NS-Deutschland 1944/45“. Damals sagte er: „Die Existenz des Suchdienstes war mir zwar bewusst, aber der ITS war in dem Sinne nie ein...

mehr
08.12.2017 | News „Viel stärker im Bewusstsein“

Im Januar 1946 zog das Zentrale Suchbüro der United Nations Relief and Rehabilitation Administration (UNRRA) in das nordhessische Arolsen. Zwei Jahre später erhielt es seinen bis heute gültigen Namen „International Tracing Service“ (ITS). Die Öffnung des Archivs vor zehn Jahren hatte auch Auswirkungen für die Stadt und...

mehr