a A

News

01.08.2018 | News Von klein auf als „Zigeuner“ stigmatisiert

Der 2. August ist der Internationale Gedenktag an den nationalsozialistischen Völkermord an Sinti und Roma, dem rund 500.000 als „Zigeuner“ verfolgte Menschen zum Opfer fielen. 1944 wurden an diesem Tag im Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau 2.900 Sinti und Roma auf Befehl des Reichssicherheitshauptamtes ermordet....

mehr
31.07.2018 | News Übersicht der Häftlingskennzeichnungen

Sechs Spalten und fünf Zeilen – mehr brauchten die Nationalsozialisten nicht, um Menschen in den Konzentrationslagern in Kategorien einzuteilen. Eine der wenigen erhaltenen Kennzeichentafeln kam nach dem Krieg aus dem befreiten KZ Dachau nach Arolsen und wird im ITS-Archiv verwahrt.

mehr
24.07.2018 | News "Ich kann mir die Ohrringe gut an ihr vorstellen"

Ein Paar filigrane Ohrringe mit roten Steinen symbolisieren das große Unrecht, das Helena Poterska erlitten hat. Ihrer Tochter Christina Siegl fiel es deshalb schwer, den Umschlag mit dem Schmuck zu öffnen, den der International Tracing Service (ITS) ihr im Juni 2018 geschickt hat. "Es hat mich so ergriffen. Nie war...

mehr
13.07.2018 | News Mit neuem Namen im neuen Land

„Ich kann Ihnen gar nicht sagen, wie viel es mir bedeutet, diesen Stift zu haben.“ Yaron Roksa ist bewegt, als ihm die Direktorin des International Tracing Service (ITS), Floriane Azoulay, den Tintenkuli seines Vaters István Rokza überreicht. Der Stift wurde dem damals 16-Jährigen im September 1944 bei seiner Ankunft...

mehr
13.07.2018 | News Rechercheseminar beim ITS

Drei Tage lang haben 20 Mitglieder lokaler Aufarbeitungs-, Bildungs- und Gedenkinitiativen Ende Juni beim International Tracing Service (ITS) in Bad Arolsen an einem speziellen Rechercheseminar teilgenommen.

mehr
09.07.2018 | News Tipp: „Ausgewiesen! Berlin, 28.10.1938“

Am 28. und 29. Oktober 1938 verhafteten die Nationalsozialisten im Rahmen der „Polenaktion“ in Berlin mehr als 1.500 jüdische Bewohner*innen und verschleppten sie an die deutsch-polnische Grenze. Eine Ausstellung in der Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum erzählt die Geschichte dieser ersten...

mehr
06.07.2018 | News Fördergelder für den Erhalt der IRO-Akten

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien stellt dem International Tracing Service (ITS) Fördermittel in Höhe von 50.000 Euro zur Verfügung. Die Mittel stammen aus dem Sonderprogramm zur Erhaltung des schriftlichen Kulturguts.

mehr
05.07.2018 | News Umzug und neue Projekte: Das ITS-Jahr 2017

Weshalb ist die Kampagne #StolenMemory wichtig? Welche Planung erfordert ein Archiv-Umzug? Wie bereitet der ITS die Online-Stellung großer Bestände vor? Und wie viele Menschen haben 2017 auf der Suche nach Informationen über NS-Verfolgte angefragt? Der ITS-Jahresbericht beantwortet diese und viele weitere Fragen.

mehr
02.07.2018 | News Lernen aus der Geschichte: Themenheft zum ITS

Vom neuen e-Guide bis hin zu documentED, einem maßgeschneiderten Service zur Vor- und Nachbereitung von Gedenkstättenfahrten: Unter dem Titel „Lernen mit Dokumenten - die pädagogische Arbeit des ITS“ ist das LaG-Magazin im Juni 2018 der Arbeit des International Tracing Service (ITS) gewidmet und stellt aktuelle...

mehr
28.06.2018 | Pressemitteilungen Der neue ITS e-Guide erklärt KZ-Dokumente

Die Dokumente aus Konzentrationslagern erzählen Geschichten über NS-Verfolgte. Um diese Geschichten lesen zu können, ist jedoch ein breites Wissen notwendig. Der International Tracing Service (ITS) hat nun ein neues Online-Angebot eingerichtet, das dieses Wissen einfach zugänglich macht.

mehr