a A

News

30.05.2017 | News Lernen aus Biografien

Welchen Stellenwert haben Dokumente zu NS-Verfolgten in der Archivpädagogik? Diese Frage stand im Mittelpunkt der Archivpädagogenkonferenz mit rund 60 Teilnehmenden aus Archiven und Gedenkstätten in Deutschland sowie der Schweiz. Die Konferenz fand Ende Mai erstmals beim International Tracing Service (ITS) statt und...

mehr
24.05.2017 | News „Ich spüre das Engagement“

Karen Franklin, Direktorin des Family Research Programms beim Leo Baeck Institut von New York, hat sich am 19. Mai 2017 beim International Tracing Service (ITS) ein Bild von der Anfragenbearbeitung und dem Stand der Digitalisierung gemacht. Es war ihr erster Besuch in Bad Arolsen. „Ich kann ein beeindruckendes...

mehr
18.05.2017 | News „Die Schicksale waren sehr unterschiedlich“

Reisende Zirkusleute in der Zeit des Nationalsozialismus stehen im Zentrum eines interdisziplinären europäischen Forschungsprojektes. Projektleiter Malte Gasche vom Centre for Nordic Studies an der Universität Helsinki beschreibt die Hintergründe und Ziele der Forschung, die mit Veranstaltungen die breite...

mehr
16.05.2017 | News Freiwilliges Soziales Jahr beim ITS

Recherchieren, informieren und Erinnerung gestalten: Der ITS bietet jungen Menschen die Möglichkeit, das weltweit einzigartige Dokumentationszentrum im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres kennenzulernen. Voraussetzung für eine freiwillige Tätigkeit beim ITS ist das Interesse an der Geschichte der...

mehr
15.05.2017 | News Als Widerstandskämpfer verraten

Der Widerstandskämpfer Gustave Oeyen überlebte das Leid im Konzentrationslager Neuengamme. Dass aus dieser Zeit persönliche Gegenstände als Effekten erhalten sind, kam für seinen Sohn Jean-Marie völlig überraschend. Er nahm den Ehering und die Armbanduhr des Vaters nun beim International Tracing Service (ITS) in...

mehr
08.05.2017 | News „Die Dokumente sind die Erinnerung“

Gedenken und Anerkennung führten den ehemaligen Kriegsgefangenen und KZ-Inhaftierten Alexandr Afanasjew auf eine Reise nach Deutschland – kurz vor dem 9. Mai, dem russischen Jahrestag des Siegs über Nazi-Deutschland. Der 94-Jährige wollte gemeinsam mit seiner Tochter und seiner Enkelin beim International Tracing...

mehr
03.05.2017 | News Schiffskatastrophe kurz vor Kriegsende

Am 3. Mai 1945 starben mehr als 6.000 KZ-Häftlinge durch den Beschuss der Schiffe „Cap Arcona“ und „Thielbek“ in der Lübecker Bucht. Der International Tracing Service (ITS) verwahrt zahlreiche Dokumente über die Identifizierung der Toten der Schiffskatastrophe sowie Unterlagen zu den Grablagen der an die Ufer gespülten...

mehr
29.04.2017 | News Organisation nach der Befreiung

Am 29. April 1945 erhielt die US-Armee den Marschbefehl zur Befreiung des Konzentrationslagers Dachau und traf dort auf die rund 32.000 teils schwerkranken Überlebenden. Direkt am folgenden Tag fand die „1. Sitzung des Internationalen Häftlings-Komitees im befreiten Lager Dachau“ statt. Zuvor hatte das Komitee als...

mehr
27.04.2017 | News Forschungsförderung beim ITS

Wie kann der ITS seine Kapazitäten im Bereich Forschung möglichst effektiv nutzen? Henning Borggräfe, Leiter Forschung und Bildung, spricht im Interview über neue Projekte der Forschungsförderung.

mehr
21.04.2017 | News Yom HaShoah 2017

Der Holocaust-Gedenktag Yom HaShoah, am 27. Nissan nach dem jüdischen Kalender, fällt in diesem Jahr auf den 24. April. Dieser Tag, der an den Aufstand im Warschauer Ghetto erinnert, ist in Israel dem Gedenken an die sechs Millionen ermordeten Juden gewidmet. In diesem Jahr lautet das zentrale Thema des Gedenktages:...

mehr