a A

News

15.05.2018 | News Spurensuche mit Siegelring

Kürzlich konnte Malgorzata Przybyla, Mitarbeiterin des International Tracing Service (ITS), die persönlichen Gegenstände eines ehemaligen KZ-Häftlings an seine Angehörigen in Polen zurückgeben. Darunter auch einen Siegelring. Er spielte in der Geschichte von der Suche nach der Familie eine besondere Rolle.

mehr
09.05.2018 | News Erster Einblick: Dauerausstellung

Isabel Panek, Henning Borggräfe und Christian Höschler bereiten – beraten von einem Expertenteam erfahrener Kuratoren – die erste Dauerausstellung über die Geschichte und Gegenwart des ITS für 2019 vor. Im Gespräch erklären sie, welche Themen im Fokus stehen werden und welche Herausforderungen sich ihnen stellen.

mehr
07.05.2018 | News Überlebender besucht ITS

Gershon Willinger kam am 24. September 1942 in Amsterdam zur Welt. Seine Eltern waren aus Deutschland geflohen. Doch nach der Besetzung der Niederlande durch das nationalsozialistische Deutschland begann auch dort die Judenverfolgung. Guido und Edith Helene Willinger gehörten zu den mehr als 100.000 Juden, die aus den...

mehr
04.05.2018 | News Fast zwölf Monate lang recherchiert

Ein bedeutsames Päckchen befindet sich auf seinem Weg nach Polen: Darin sind eine Armbanduhr und eine Kette mit einem Kruzifix-Anhänger. Der Schmuck gehörte Bolesław Hermanowicz.

mehr
01.05.2018 | News Call for Application: Rechercheseminar beim ITS

Bis zum 1. Mai 2018 können sich Mitglieder lokaler Aufarbeitungs-, Bildungs- und Gedenkinitiativen für die Teilnahme an einem speziellen Rechercheseminar bewerben. Das Seminar findet vom 25. bis 27. Juni 2018 beim International Tracing Service (ITS) in Bad Arolsen statt und wird gemeinsam vom ITS und dem Jack, Joseph...

mehr
17.04.2018 | News Erinnerungsstücke eines Widerstandskämpfers

Eine Brieftasche mit Fotos, ein Armband und die Häftlingsmarke aus dem Durchgangslager Royallieu bei Compiègne mit der Nummer 38870: Das sind die persönlichen Gegenstände ihres Vaters Victor, die er bei seiner Deportation durch die Nationalsozialisten 1944 abgeben musste.

mehr
13.04.2018 | News „Mein Vater war schon tot, als er noch lebte“

Werner Hansch ist eine Legende unter den Sportreportern und gilt als „Stimme des Ruhrpotts“. Mit dem International Tracing Service (ITS) fühlt er sich besonders verbunden. Durch Zufall hatte er 2014 erfahren, dass es im ITS-Archiv vielleicht Hinweise auf den Verfolgungsweg seines Vaters geben könnte. Seine Anfrage...

mehr
01.04.2018 | News Call for Papers: Internationale Konferenz

Im Herbst 1948 trafen sich Suchbüros aus verschiedenen europäischen Staaten auf Einladung des kurz zuvor gegründeten International Tracing Service (ITS) erstmals im nordhessischen Arolsen. Der ITS nimmt den Jahrestag dieser Zusammenkunft zum Anlass, um mit einer internationalen wissenschaftlichen Konferenz auf die über...

mehr
29.03.2018 | News Bibliothekskatalog des ITS jetzt online verfügbar

Der Bibliothekskatalog des International Tracing Service (ITS) steht ab sofort für die online-Suche zur Verfügung. Forscher und Besucher können sich vorab über die Bestände der Bibliothek informieren und ihre Rechercheaufenthalte beim ITS besser vorbereiten. Bislang konnte der Katalog nur bei Besuchen vor Ort genutzt...

mehr
28.03.2018 | News „Ein Teil von ihnen kehrt zurück“

Annelies Sijtsma-Hoezen ist eine der Freiwilligen, die dem International Tracing Service (ITS) dabei helfen, Angehörige als rechtmäßige Besitzer der persönlichen Gegenstände von KZ-Häftlingen zu finden. Sie hat 2015 direkt nach der Veröffentlichung der Fotos und Namen im ITS-Online-Archiv angefangen zu recherchieren....

mehr