a A

News

08.06.2017 | News „Es tut gut, mehr zu wissen.“

Am 7. Februar 1950 verließ die „Fair Sea“ den Hafen von Neapel in Italien auf dem Weg nach Australien. Mit an Bord war Anton Suschinsky. Der 35-Jährige fuhr einem neuen Leben entgegen. 67 Jahre später haben sich seine Kinder aufgemacht, um nach seiner Herkunft und den Spuren ihres Vaters in Europa zu suchen.

mehr
07.06.2017 | News Digitale Holocaust-Forschung

Archive weltweit stellen Bestände online und sammeln Erfahrungen mit der digitalen Nutzung. Über das EHRI-Netzwerk (European Holocaust Research Infrastructure) stellen diese Woche in Bukarest Wegbereiter dieser Entwicklung ihre Projekte vor.

mehr
06.06.2017 Aktuelle Stellenangebote des ITS

Beim International Tracing Service (ITS) sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen zu besetzen: eine unbefristete Stelle als Abteilungsleiter (m/w) in der Abteilung PRO+ sowie eine zunächst auf zwei Jahre befristete Stelle als stellvertretender Referatsleiter (m/w) im Referat Finanzbuchhaltung.

mehr
31.05.2017 | News Weltdokumentenerbe zieht um

16.000 Meter Dokumente, zwölf Mitarbeiter und 2675 Stunden Arbeit – das Weltdokumentenerbe des ITS zieht um. Seit dem 8. Mai 2017 verpacken Fachkräfte die wertvollen Dokumente und verladen sie in LKWs. Die rund 30 Millionen Originaldokumente und mehr als 50 Millionen Hinweiskarten der Zentralen Namenkartei des ITS...

mehr
30.05.2017 | News Lernen aus Biografien

Welchen Stellenwert haben Dokumente zu NS-Verfolgten in der Archivpädagogik? Diese Frage stand im Mittelpunkt der Archivpädagogenkonferenz mit rund 60 Teilnehmenden aus Archiven und Gedenkstätten in Deutschland sowie der Schweiz. Die Konferenz fand Ende Mai erstmals beim International Tracing Service (ITS) statt und...

mehr
24.05.2017 | News „Ich spüre das Engagement“

Karen Franklin, Direktorin des Family Research Programms beim Leo Baeck Institut von New York, hat sich am 19. Mai 2017 beim International Tracing Service (ITS) ein Bild von der Anfragenbearbeitung und dem Stand der Digitalisierung gemacht. Es war ihr erster Besuch in Bad Arolsen. „Ich kann ein beeindruckendes...

mehr
18.05.2017 | News „Die Schicksale waren sehr unterschiedlich“

Reisende Zirkusleute in der Zeit des Nationalsozialismus stehen im Zentrum eines interdisziplinären europäischen Forschungsprojektes. Projektleiter Malte Gasche vom Centre for Nordic Studies an der Universität Helsinki beschreibt die Hintergründe und Ziele der Forschung, die mit Veranstaltungen die breite...

mehr
16.05.2017 | News Freiwilliges Soziales Jahr beim ITS

Recherchieren, informieren und Erinnerung gestalten: Der ITS bietet jungen Menschen die Möglichkeit, das weltweit einzigartige Dokumentationszentrum im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres kennenzulernen. Voraussetzung für eine freiwillige Tätigkeit beim ITS ist das Interesse an der Geschichte der...

mehr
15.05.2017 | News Als Widerstandskämpfer verraten

Der Widerstandskämpfer Gustave Oeyen überlebte das Leid im Konzentrationslager Neuengamme. Dass aus dieser Zeit persönliche Gegenstände als Effekten erhalten sind, kam für seinen Sohn Jean-Marie völlig überraschend. Er nahm den Ehering und die Armbanduhr des Vaters nun beim International Tracing Service (ITS) in...

mehr
08.05.2017 | News „Die Dokumente sind die Erinnerung“

Gedenken und Anerkennung führten den ehemaligen Kriegsgefangenen und KZ-Inhaftierten Alexandr Afanasjew auf eine Reise nach Deutschland – kurz vor dem 9. Mai, dem russischen Jahrestag des Siegs über Nazi-Deutschland. Der 94-Jährige wollte gemeinsam mit seiner Tochter und seiner Enkelin beim International Tracing...

mehr