a A
26.07.2012 Interesse an Auskünften des ITS hält an

Das Interesse an der Dokumentation des Internationalen Suchdienstes (ITS) in Bad Arolsen über die nationalsozialistische Verfolgung und Zwangsarbeit hält unvermindert an. 2011 erreichten den ITS insgesamt 12.941 Anfragen (2010: 12.981, 2009: 11.768). Im ersten Halbjahr 2012 gab es gegenüber dem gleichen...

mehr
12.07.2012 Neues Unterrichtsmaterial zu Kindern und Jugendlichen als Opfer der NS-Verfolgung

Der Internationale Suchdienst (ITS/International Tracing Service) in Bad Arolsen hat gestern neue Unterrichtsmaterialien zu Kindern und Jugendlichen als Verfolgte des Nationalsozialismus vorgestellt. Die Materialien unter dem Titel „Ich bin alleine zwischen fremden Menschen“ enthalten Biografien verschiedener...

mehr
29.06.2012 Suchdienst präsentiert erstes Jahrbuch „Freilegungen - Auf den Spuren der Todesmärsche“

Der Wallstein Verlag Göttingen und der Internationale Suchdienst (ITS/International Tracing Service) Bad Arolsen haben heute das erste wissenschaftliche Jahrbuch des ITS „Freilegungen - Auf den Spuren der Todesmärsche“ präsentiert. Es widmet sich den erst seit wenigen Jahren in den Fokus der Forschung gerückten...

mehr
30.05.2012 Neue Direktorin für den ITS in Bad Arolsen ernannt

Professor Rebecca Boehling wird ab dem 1. Januar 2013 Direktorin des Internationalen Suchdienstes (ITS/International Tracing Service) in Bad Arolsen. Der Internationale Ausschuss für den ITS, dessen elf Mitgliedsstaaten die Richtlinien für die Arbeit der Einrichtung festlegen, hat die Historikerin vergangene Woche auf...

mehr
30.04.2012 Konservierung von Dokumenten aus den Konzentrationslagern Buchenwald und Dachau

Der Internationale Suchdienst (ITS/International Tracing Service) in Bad Arolsen wird in diesem Jahr etwa 300.000 Originaldokumente aus dem Konzentrationslager Dachau im Verfahren der Massenentsäuerung konservieren. Es handelt sich um Unterlagen, die zwischen 1934 und 1945 zur Registrierung von Häftlingen erstellt...

mehr