a A

ITS übergibt digitale Kopien an Wiener Library

Der Internationale Suchdienst (ITS/International Tracing Service) in Bad Arolsen hat heute digitale Kopien von Dokumenten aus seinem Archiv an die Wiener Library in London überreicht. „Die gemeinsame Nutzung der ITS-Bestände wird die Zusammenarbeit unserer beiden Einrichtungen stärken und die Forschung in Großbritannien unterstützen“, sagte ITS-Direktor Jean-Luc Blondel. Die rund 30 Millionen Dokumente aus dem Archiv des ITS über die nationalsozialistische Verfolgung, die Zwangsarbeit sowie die Emigration infolge des Zweiten Weltkrieges können jetzt an Institutionen in insgesamt acht Ländern eingesehen werden.

Insgesamt erhielt die Wiener Library vom ITS 14 Datenträger mit einer Kapazität von jeweils 500 Gigabyte. Diese beinhalten rund 88 Millionen Abbildungen von historischen Dokumenten aus der Zeit des Nationalsozialismus und der unmittelbaren Nachkriegszeit. Hinzu kommen die ersten 76.000 von insgesamt drei Millionen Korrespondenzakten des ITS mit Überlebenden und Familienangehörigen von Opfern. „Die umfangreichen Bestände des ITS sind eine Bereicherung für die Wiener Library. Wir sind begeistert, dass wir sie jetzt in digitaler Form den Nutzern in Großbritannien zur Verfügung stellen können“, erklärte Ben Barkow, Direktor der Wiener Library. „Es besteht kein Zweifel daran, dass der ITS eine der weltweit wichtigsten Quellen zu Opfern und Überlebenden des Holocaust sowie zu den Millionen Displaced Persons am Ende des Zweiten Weltkrieges ist.“

Auf Beschluss des Internationalen Ausschusses, der die Richtlinien für die Arbeit des ITS festlegt, kann jeder der elf Mitgliedsstaaten eine digitale Kopie der in Bad Arolsen aufbewahrten Unterlagen anfordern. Die Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem, das US Holocaust Memorial Museum in Washington, das Nationale Institut des Gedenkens in Warschau, das Dokumentations- und Forschungszentrum über den Widerstand in Luxemburg sowie das belgische und das französische Staatsarchiv arbeiten bereits mit Dokumentenscans aus dem Archiv des ITS.