a A

ITS verstärkt wissenschaftlichen Mitarbeiterstab

Der Internationale Suchdienst (ITS/International Tracing Service) in Bad Arolsen baut seinen wissenschaftlichen Mitarbeiterstab aus. Der Soziologe Sebastian Schönemann sowie Archivar Jens Zirpins verstärken ab heute die Bereiche der Forschung und der Katalogisierung. Ab Januar wird zudem Archivarin Karen Siepelt beim Suchdienst anfangen.

Der Bedarf an wissenschaftlichen Mitarbeitern ist durch die neuen Aufgaben nach der Öffnung des Archivs gestiegen. Schönemann, 28 Jahre, wird ITS-Historikerin Dr. Susanne Urban im Bereich Forschung unterstützen. Zu seinen Aufgaben zählen unter anderem der Aufbau eines Netzwerkes mit Forschungseinrichtungen und Gedenkstätten, die Planung einer Ausstellungsreihe sowie die Mitarbeit an einem pädagogischen Konzept.

Schönemann studierte an der Universität Leipzig Soziologie und Politik. Nach seinem Abschluss vor anderthalb Jahren übte er verschiedene Lehrtätigkeiten aus. Zu seinen Arbeitsgebieten zählte die Antisemitismus- und Erinnerungsforschung. Der gebürtige Nordhausener war wissenschaftlicher Mitarbeiter der Ausstellung „Schule unterm Hakenkreuz“ und engagierte sich im Projekt „Die Zukunft der Zeitzeugen“ des Vereins „Jugend für Dora“. „Mich reizt an der Aufgabe, dass ich beim ITS auf einen umfangreichen Dokumentenbestand zurückgreifen kann“, sagte Schönemann.

Die Diplom-Archivare Zirpins, 24 Jahre, und Siepelt, 27 Jahre, haben ihr Studium an der Fachhochschule Potsdam abgeschlossen. Sie werden in der Abteilung Katalogisierung unter Leitung von Karsten Kühnel mitarbeiten, deren Aufgabe die Erschließung und Beschreibung des Dokumentenbestandes nach wissenschaftlichen Kriterien ist. Ziel ist es, den Forschern das Arbeiten im Archiv des ITS durch entsprechende Findmittel zu ermöglichen. „An dem Wandel der Einrichtung von einem Suchdienst zu einem wissenschaftlichen Archiv mitwirken zu können, interessiert mich außerordentlich“, äußerte Zirpin. „Die Arbeit mit den historischen Dokumenten gehört sicher zu den Sahnestücken archivarischer Arbeit.“