a A

Aufklärung, Erinnerung und Forschung

Internationale Vereinigungen und Netzwerke ermöglichen eine Multiperspektivität in der Forschung sowie die Berücksichtigung nationaler Erinnerungsdiskurse. Vor diesem Hintergrund strebt der International Tracing Service (ITS) Mitgliedschaften in den zentralen Organisationen an.

International Holocaust Remembrance Alliance (IHRA)

Bild zeigt: Logo International Holocaust Remembrance Alliance (IHRA)

Seit Mai 2014 ist der ITS permanenter internationaler Partner der International Holocaust Remembrance Alliance (IHRA).

Seit Mai 2014 ist der ITS permanenter internationaler Partner der International Holocaust Remembrance Alliance (IHRA). Die Organisation verfolgt das Ziel, den Holocaust mit internationaler Unterstützung aus Politik und Gesellschaft durch Bildung, Gedenken und Forschung im kollektiven Gedächtnis zu verankern. Aktuell hat die IHRA über 30 Mitgliedstaaten. Mit der Aufnahme des ITS in den Kreis der permanenten internationalen Partner, dem bisher die UNO, die UNESCO, die Jewish Claims Conference, der Europäische Rat, die EU-Organisation für Grundrechte sowie die OSCE/ODIHR angehören, wird die Bedeutung des ITS und seine Verantwortung unterstrichen, die Ziele der IHRA zu verfolgen.

European Holocaust Research Infrastructure (EHRI)

Bild zeigt: Logo European Holocaust Research Infrastructure (EHRI)

Ein bedeutendes Forum für die internationale Zusammenarbeit ist das Projekt zur European Holocaust Research Infrastructure (EHRI). Der ITS gehört zu den internationalen Forschungseinrichtungen, Bibliotheken, Archiven, Museen und Gedenkstätten, die unter dem Dach der EHRI engagiert sind, um der Holocaust-Forschung durch mehr Wissen über Quellen und Archivbestände eine breitere Basis zu geben.

Ein bedeutendes Forum für die internationale Zusammenarbeit ist das Projekt zur European Holocaust Research Infrastructure (EHRI). Der ITS gehört zu den  internationalen Forschungseinrichtungen, Bibliotheken, Archiven, Museen und Gedenkstätten, die unter dem Dach der EHRI engagiert sind, um der Holocaust-Forschung durch mehr Wissen über Quellen und Archivbestände eine breitere Basis zu geben. Das entwickelte Onlineportal (Virtual Research Environment) soll dazu dienen, eine multinationale Forschung zu ermöglichen. EHRI wird von der Europäischen Kommission finanziert.

Association of Holocaust Organizations (AHO)

Bild zeigt: Logo Association of Holocaust Organizations (AHO)

Die ITS gehört zu den Mitgliedern der AHO.

Die 1985 gegründete Association of Holocaust Organizations (AHO) ist ein internationales Netzwerk von Organisationen und Einzelpersonen zur Förderung von Bildung, Erinnerung und Forschung über den Holocaust. Die ITS gehört zu den Mitgliedern der AHO.